Neuigkeiten


(KE) Es war ein hartes Stück Arbeit, welches die Halveraner Minigolfer bei der Westdeutschen Meisterschaft Sterngolf in Hagen am Wochenende verrichten mussten. Auch wenn der SSC Halver bei den Vereinsmannschaften als Titelverteidiger an den Start ging, galt die Mannschaft von vornherein nicht als Titelkandidat, waren doch die Mannschaften vom Heimverein SGC Hagen und auch vom BSC Ennepetal als klar besser anzusehen. Das realistische Ziel war der 3. Platz, was am Ende auch erreicht wurde, aber der Reihe nach.

Am Samstag ging es bei molligen Temperaturen gepaart mit gehöriger Luftfeuchtigkeit in die ersten drei Runden. Halver legte einen guten Start hin und belegte den erstrebten Rang 3 mit guten 107 Schlägen (Schnitt von 26,75 Schlägen) hinter den vorne erwarteten Teams aus Ennepetal (98 Schläge) und Hagen (99). Auch in der zweiten Runde konnte dieser Platz gehalten werden, ehe das gesamte Team in der dritten Runde den Witterungsbedingungen Tribut zollen musste und mit 130 Schlägen auf den 4. Platz abrutschte, allerdings nur einen Schlag hinter der BGS Hardenberg-Pötter und auch nur drei Schläge vor der Zweitvertretung des BSC Ennepetal. Es sollte ein spannender zweiter Tag im Kampf um Platz 3 folgen, da die Favoriten bereits mehr als deutlich vor den anderen Teams lagen, sich allerdings auch hier ein Kopf-an-Kopf-Rennen abzeichnete. Ein wenig überraschend lag Ennepetal mit zwei Schlägen vor dem starken Heimteam aus Hagen.

Am zweiten Tag begann das Turnier ohne Sonne, dafür mit hoher Luftfeuchte, die sich nach ein paar Minuten in einen Landregen verwandelte, der eine ca. halbstündige Unterbrechung zur Folge hatte. Es herrschten also komplett andere Bedingungen als am Vortag, was natürlich den Aktiven mit viel Erfahrung auf der Anlage zu Gute kam. Die Halveraner kämpften sich in den Wettkampf und holten mit einer 116er Runde zwar die Hardenberger ein, wurden jedoch von der Zweitvertretung aus Ennepetal wieder auf den 4. Platz geschickt, allerdings war es nur ein Schlag Vorsprung für Ennepetal, und Halver hatte wiederum nur zwei Schläge Abstand auf Hardenberg. Nach der zweiten Runde ein ähnliches Bild, der Abstand auf Platz 3 blieb gleich und auf Platz 5 waren es drei Schläge. Nun kam es auf die Schlussrunde an. Die Halveraner gaben alles was ging und brachten eine sehr gute 107er Runde nach Hause. Dem hatte die Konkurrenz nichts entgegen zu setzen (112 Ennepetal und Hardenberg 115), so dass der angestrebte 3. Platz mit 4 bzw. 11 Schlägen vor der Konkurrenz doch noch erreicht wurde.

Im Soge dieser sehr guten Schlussrunde kamen dann auch in den Einzelkategorien noch zwei Treppchenplätze auf die Habenseite. Durch eine 25er Schlussrunde zog Karin Exner noch an Eva Rochel aus Hagen und Alexandra Wilhelms aus Ennepetal vorbei und sicherte sich mit 171 Schlägen den Westdeutschen Meistertitel bei den Seniorinnen 1. Und ihr Mann Frank Exner schaffte durch ein As am Stern (schwierigste und berüchtigte Schlussbahn beim Sterngolf) in der Schlussrunde den Sprung auf Platz 3 bei den Senioren 2, ebenfalls mit einer Gesamtschlagzahl von 171. Die weiteren Platzierungen: Theo Klein 6. Platz bei den Senioren 1 mit 174 Schlag, Stefan Scheider 186 Schläge auf Platz 10 in der gleichen Kategorie, wobei noch erwähnt werden muss, dass Stefan durch eine fulminante 24er Schlussrunde ein mehr als gebrauchtes Wochenende zu einem sehr versöhnlichen Abschluss brachte. Jürgen Schröder landete auf Platz 10 mit 180 Schlägen und Werner Steeger auf Platz 13 mit 188 Schlägen (beide in der Kategorie Senioren 2).

 Westdeutscher Mannschaftsmeister Sterngolf wurde der SGC Hagen mit einem Schlag Vorsprung vor dem BSC Ennepetal. Diese beiden Teams lagen im Laufe des Wettbewerbs höchstens 5 Schläge auseinander. Und nur mal so zur Einordnung: 6 Runden mit 5 Spielern/Spielerinnen - das schlechteste Ergebnis wird gestrichen - d. h. 24 gewertete Runden je Team und dann diese geringen Abstände! Fazit: Minigolf, egal welches System, kann doch sehr spannende Wettbewerbe bieten!

Alle Ergebnisse findet Ihr hier


Sensationeller Schlussspurt der Halveraner Minigolfer!

 

(KE) Am Wochenende trat die 1. Mannschaft des SSC Halver zum letzten Spieltag in der 3. Bundesliga Nord in Velbert-Langenberg an. Die Zielsetzung war klar: möglichst vor der Konkurrenz aus Bottrop und Bad Godesberg bleiben und somit den sicheren Klassenerhalt schaffen. Entsprechend konzentriert ging man die Aufgabe an. Da die äußerst anspruchsvolle Miniaturgolfanlage den Aktiven größtenteils unbekannt war, nahmen fast alle am Wochenende vorher am Vorbereitungsturnier teil. Und dies sollte sich auszahlen.

 

Es wurde sozusagen ein Start/Zielsieg eingefahren. Nach der ersten Runde überraschend in Führung (123 Schläge) liegend, die Heimmannschaft des BGV Bergisch Land knapp (124) dahinter und schon gut distanziert die Teams aus Bottrop (130), Bad Godesberg (133) und Castrop (138), ließen sich die folgenden drei Runden relativ entspannt spielen, da zu keiner Zeit nennenswert viele Schläge auf die Konkurrenz verloren wurden. Somit war relativ frühzeitig klar, dass der Abstieg wohl vermieden würde. Vor der letzten Runde lag man einen Schlag hinter dem Heimteam. Durch die gute Schlussrunde von 122 Schlägen zog man noch an Bergisch Land (126) vorbei und konnte so den Tagessieg schaffen. Und dies bedeutete in der Gesamtwertung der Liga den dritten Platz, was dann noch das I-Tüpfelchen bedeutete. Zwei Mal Letzter zu Beginn der Saison – vielleicht doch der Nervosität geschuldet – dann mit dem Rücken zur Wand zwei Mal Zweiter und zum Schluss ein Sieg, das war nichts für schwache Nerven und sollte dann doch Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben noch in diesem Jahr bei der Deutschen Meisterschaft in Cuxhaven und bei der Landesmeisterschaft Sterngolf in Hagen geben.

 

Bester Spieler des SSC Halver und des gesamten Teilnehmerfeldes war Stephan Römer mit 86 Schlägen, was natürlich eine große Grundlage für den Mannschaftssieg war. Die Ergebnisse der weiteren Mannschaftsspieler von 99 bis 104 zeugten von einer großen Konstanz, die eben der andere Baustein für diesen Erfolg war.

 

Am kommenden Wochenende kämpft auch die 2. Mannschaft des SSC Halver gegen den Abstieg. Der letzte Spieltag findet auf der Sterngolfanlage in Attendorn statt. Das Team muss „nur“ vor dem MGC Felderbachtal ins Ziel kommen, was durch größere Erfahrungen auf dieser Anlage durchaus gelingen sollte. Alle Daumen werden gedrückt sein!

Alle Ergebnisse gibt es hier


Gelungene Generalprobe der Halveraner Minigolfer beim Bismarck-Turm-Cup in Velbert-Langenberg

(KE) Beim diesjährigen Bismarckturm-Cup in Velbert-Langenberg (dies ist die Heimanlage des Ligakonkurrenten BGV Bergisch Land in der 3. Bundesliga) trat auch der SSC Halver mit einem Großteil der 1. Mannschaft an, um die Anlage, die einigen Aktiven völlig unbekannt war, kennenzulernen und zu testen. Dies war nicht unwichtig, da am kommenden Wochenende an gleicher Stelle der letzte Spieltag in der 3. Bundesliga ansteht und die Halveraner unbedingt den Klassenerhalt schaffen wollen.

 

Die Generalprobe kann man durchaus als gelungen bezeichnen, da die Mannschaftswertung überraschend einen zweiten Platz bescherte. Man musste sich nur einem gemischten Team aus Norddeutschland geschlagen geben. Die Heimmannschaft aus Bergisch Land wurde 3. Auch andere Konkurrenzteams aus der Liga wie der MSC Bad Godesberg und der BGSV Castrop konnten distanziert werden, wobei man erwähnen muss, dass in den Mannschaften nicht nur Spieler der jeweils ersten Mannschaften antraten.

 

Der SSC Halver schickte mit Frank und Karin Exner zwei ehemalige Aktive des BVG Bergisch Land ins Rennen, die dadurch natürlich gute Bahnkenntnisse haben und diese hilfreich den „Neulingen“ zur Seite standen. So wurden beide dann auch mit jeweils ersten Plätzen in ihren Kategorien belohnt. Frank Exner benötigte 97 Schläge auf 4 Runden, Karin Exner reichten 106 Schläge zum Sieg bei den Damen. Ebenfalls auf dem Treppchen landete Sportwart Stephan Römer mit 96 Schlägen und damit wieder einmal bester Halveraner bei den Jungsenioren. Auch Theo Klein (103), Lars Bergmann, Waldemar Voos (beide 106) und Christian Scheider (107) konnten durchaus überzeugen.

 

Nun heißt es am nächsten Wochenende die gewonnenen Erkenntnisse richtig umzusetzen, um so das bestmögliche herauszuholen und den Klassenerhalt zu schaffen.


Drei Treppchenplätze für die Halveraner Minigolfer bei der Landesmeisterschaft

(KE) Am vergangenen Wochenende fanden in Gladbeck die Landesmeisterschaften im Miniaturgolf statt, welche auch gleichzeitig zur Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften zählen. Der SSC Halver war gleich mit 9 Aktiven vertreten, die eine Senioren- und eine gemischte Vereinsmannschaft stellten, wobei auch alle im Einzel antraten.

 

Die Seniorenmannschaft in der Besetzung Theo Klein, Klaus Dunker, Stephan Römer und Frank Exner wurde ein wenig überraschend Vizemeister und konnte dabei die durchaus mitfavorisierten Mannschaften aus Gladbeck und Castrop hinter sich lassen. Nur ein Schlag nach 4 Runden fehlte auf den Sieg, wobei man auch nur einen Schlag Vorsprung auf die Heimmannschaft aus Gladbeck hatte. Die Enttäuschung war den Jungs schon anzusehen, da es nur einen Qualifikationsplatz für Seniorenmannschaften für die anstehende DM gab.

Die Vereinsmannschaft in der Besetzung Frank Mitschke, Lars Bergmann, Heike Dunker, Karin Exner und Christian Scheider belegte den 5. Platz, wobei bei diesem Wettbewerb keine Qualifikation ausgespielt wird, da bei der DM nur Seniorenmannschaften antreten.

Bis auf Frank und Karin Exner wollten alle das Ticket zur DM lösen, was u. a. Stephan Römer nach hartem Kampf in der Seniorenklasse 1 mit Platz drei gelang. Diesen dritten Platz musste er sich erst mit einem Stechen nach 8 Runden erarbeiten, welches er an der dritten Stechbahn erfolgreich abschloss.

Auch Heike Dunker (7. Platz Seniorinnen II), Lars Bergmann (9. Platz Herren) und Christian Scheider (16. Platz Herren) lösten das Ticket zur DM. Karin Exner wurde 5. und damit letzte in ihrer Kategorie (Seniorinnen I), wobei ihr trotz eines gebrauchten Wochenendes am Ende nur 3 Schläge auf Platz 3 fehlten.

Den dritten Treppchenplatz erreichte Frank Exner mit der Vizemeisterschaft bei den Senioren 2. Von der ersten Runde an war er in der Spitzengruppe vertreten. Nur durch eine schwächere Runde, in der dem späteren Sieger Norbert Ring vom HMC Büttgen eine perfekte 18er Runde gelang, musste er die Spitzenposition abtreten.

 

Bei der Siegerehrung gab es dann noch eine positive Überraschung: Auch die Seniorenmannschaft des SSC Halver ist für die Deutsche Meisterschaft im August in Cuxhaven qualifiziert. So werden dann auch Frank Mitschke, Theo Klein, Klaus Dunker mit Stephan Römer zusammen die Halveraner Farben vertreten.

Alle Ergebnisse findet Ihr hier


SSC Halver verliert das DMV Pokalspiel gegen Wesel knapp

 

(KD) Am vergangenen Sonntag um 10 Uhr startete das , DMV Pokal-Spiel , SSC Halver - MSC

Wesel, auf dem Sterngolfplatz an der Karlshöhe statt.

Wie erwartet war die Mannschaft aus Wesel ein starker Gegner und gleich die ersten beiden Paarungen mit den Halveraner Lars Bergmann und Waldemar Voos lagen schon nach der ersten

Runde deutlich hinten und konnten auch in den nächsten Runden nicht herankommen so stand

es schon 4:0 für Wesel,

Die dritte Paarung bestritt Klaus Zeisler auch er lag am Anfang deutlich zurück konnte sich aber wieder heran kämpfen, aber mehr als ein Unentschieden war am Ende nicht mehr drin, damit stand es 1:5 für Wesel, da nützten auch die 2 klaren Siege der Halveraner Stephan Römer und Christian Scheider nichts mehr , Endstand 5:5 und damit ist nach den Regeln des DMV Pokals die Auswärts Mannschaft der Sieger und eine Runde weiter.

 

Hier die Ergebnisse:

 

SSC Halver - MSC Wesel

 

Waldemar Voos 88 - Tim Blöcker 83

 

Lars Bergmann 93 – Stefan Seifert 89

 

Klaus Zeisler 88 – Oliver Rathjens 88

 

Stephan Römer 83 – Ralf Knippschild 88

 

Christian Scheider 85 – Adolph Schilling 87

 

Die Halveraner gratulierten den Spielern aus Wesel und wünschten Ihnen für die nächsten Runden alles Gute !


Aufholjagd der Ersten geht weiter......

(KE) Der 4. Spieltag der 3. Bundesliga Nord Staffel 1 fand auf der Sterngolfanlage in Halver statt. Die Zielsetzung vor dem Start lautete „Heimsieg“, der die Chance auf den Klassenerhalt wieder ein wenig erhöhen würde. Das Training lief wie erwartet sehr gut und so ging man optimistisch in die erste Runde in folgender Aufstellung: Waldemar Voos, Thorsten Uhlir, Christian Scheider, Stephan Römer, Lars Bergmann und Frank Exner.

140 Schläge bedeuteten einen geteilten ersten Platz mit dem BGSV Castrop, wobei Bergisch Land und Bad Godesberg durchaus in Schlagdistanz waren. Lediglich der VfM Bottrop war doch schon etwas abgeschlagen (156), wobei ihr bester Spieler André Appelmann durch eine am Samstag erlittene Verletzung (umgeknickt auf der Anlage) komplett ausfiel sowie eine Handgelenksverletzung eines weiteren Spielers ziemlich geschwächt antrat.

Nach Runde 2 hatte sich Castrop um 3 Schläge von Halver absetzen können. Bergisch Land und Bad Godesberg hielten weiter mit. Nach Runde 3 fanden sich die Halveraner plötzlich nur noch auf dem 3. Platz wieder, da Bergisch Land mit der bis dahin besten Mannschaftsrunde (133) auf den 2. Platz stürmte. Vorne zog Castrop ganz souverän durch ein gleichmäßiges Spiel seine Kreise. So ging Halver mit 4 Schlägen Rückstand auf Bergisch Land und 7 Schlägen auf Castrop in die letzte Runde, um doch noch den ersehnten Tagessieg einzufahren.

Mit 132 Schlägen (beste Mannschaftsrunde) konnte endlich von allen Halveranern das wahre Können gezeigt werden, wobei die Schlussrunde von Frank Exner mit 21 Schlag einen sehr großen Anteil daran hatte. Diese 21 bescherte ihm ein Gesamtergebnis von 101 Schlägen (25,25 im Schnitt pro Runde), was sowohl über eine als auch vier Runden Bahnrekord bedeutet.

Diese Schlussrunde bescherte dem Heimteam letztendlich noch den 2. Platz, da Castrop mit 135 ebenfalls einen sehr guten Schlusspunkt setzte und so 4 Schläge Vorsprung ins Ziel brachte. Platz 3 ging an Bergisch Land, die zum Abschluss ihre schwächste Runde (149) spielten, aber Bad Godesberg hinter sich lassen konnten. Abgeschlagen landete der VfM Bottrop auf dem undankbaren letzten Platz.

 Der neue Tabellenstand lautet wie folgt:

 

1. BGSV Castrop I 22 Punkte/2243 Schläge

 

2. BGV Bergisch Land I 18 Punkte/2268 Schläge

 

3. MSC Bad Godesberg I 14 Punkte/2279 Schläge

 

4. VfM Bottrop I 12 Punkte/2254 Schläge

 

5. SSC Halver I 12 Punkte/2294 Schläge

 

Diese Konstellation beschert Halver durchaus noch die Möglichkeit des Klassenerhalts, was nach den ersten beiden Turnieren, die jeweils mit 0 Punkten endeten, durchaus ein Erfolg ist.

Nun sind 8 Wochen Pause, ehe man sich auf der durchaus schwierigen Eternit-Anlage des BGV Bergisch Land in Velbert-Langenberg am 28.07.2019 zum Showdown trifft.

 Alle Ergebnisse gibts hier


Team II gibt "rote Laterne ab"

(KD) Auch die die zweite Mannschaft des SSC Halver konnte beim Auswärtsspiel in Hardenberg punkten,

Hinter dem Sieger aus Witten und Herscheid auf Platz 2, belegte Halver II, den 3. Platz vor den

schlaggleichen Teams aus Felderbachtal und überraschend auch vor dem Heimteam aus

Hardenberg.

So sieht die Tabelle der Bezirksliga 2 nach den ersten 3 Spieltagen aus

 

1.Witten 21 Punkte

2.Herscheid 17 P.

3.Hardenberg-Pötter 12 P.

4.Halver II 6 P.

5.Felderbachtal 4 P

 

Auch hier geht es nur noch gegen den Abstieg, aber die rote Laterne wurde schon abgeben und alle

werden versuchen das es so weiter geht.

Alle Ergebnisse gibt es hier


Endlich Punkte für die 1. Mannschaft des SSC Halver

 

(KE) Der 3. Spieltag führte die erste Mannschaft auf die Miniaturgolfanlage des BGSV Castrop. Die Ausgangslage war klar: es mussten Punkte her, und zwar mindestens 4, was den 3. Platz am Spieltag bedeutet hätte.

 

War die Anlage früher als sehr gut spielbar (d. h. viele eindeutige Assbahnen) bekannt, machten sich diverse Änderungen durch Renovierung bzw. Austausch des Vulkans gegen einen nur sehr selten assbaren Salto relativ schnell in den Rundenergebnissen bemerkbar, wobei man fairerweise sagen muss, dass das Netz durch einen neuen Auflauf mit eines der sichersten geworden ist.

 

Erschwerend kamen die Witterungsbedingungen hinzu. Wer Anfang Mai angenehme Temperaturen erwartet, wurde wieder enttäuscht. Kalte Luft, wenig Sonne und ab und zu Tropfen von oben machten es den Spielern nicht leichter.

So gingen wir aber trotzdem guten Mutes ans Werk, da die Trainingsergebnisse vom Samstag von Konstanz geprägt waren. Und so lagen wir überraschenderweise nach der 1. Runde auf Platz 1, was für den weiteren Turnierverlauf prägend war, denn dadurch kam ein wenig Selbstvertrauen zurück, welches – verständlicherweise – nach dem missratenen Saisonstart ein wenig abhanden gekommen war.

 

Nach Runde 2 befanden wir uns mit 2 Schlägen Rückstand auf die Heimmannschaft des BGSV Castrop auf dem 2. Platz wieder, den wir in der Folge nicht mehr hergaben. So feierten wir am Ende die ersten 6 Punkte um Kampf gegen den Abstieg, die einen wichtigen Grundstein für den noch möglichen Klassenerhalt bedeuten.

 

Neuer Tabellenstand nach dem 3. Spieltag:

 

1. VfM Bottrop I 14 Punkte

 

2. BGSV Castrop I 14 Punkte

 

3. BGV Bergisch Land I 14 Punkte

 

4. MSC Bad Godesberg I 12 Punkte

 

5. SSC Halver I 6 Punkte

 

Am 26.05.2019 geht es mit dem Heimspiel auf der Sterngolfanlage in Halver weiter, wo dringend ein Sieg eingefahren werden sollte.

Alle Ergebnisee gibt es hier


Schlechter Saisonstart für beide Mannschaften des SSC Halver

 

(KD) Beide Mannschaften des SSC Halver haben mittlerweile die ersten 2 Saisonspiele absolviert, mit einem fast punktlosen Start.

Die erste Mannschaft steht nach den Spielen in Bad Godesberg und Bottrop mit Null Punkten da,

Am ersten Spieltag in Bad Godesberg mit deutlichem Abstand zu allen andern letzter, beim zweiten Spieltag in Bottrop war es zwar knapp aber es gab wieder nur den letzten Platz.

So sieht die Tabelle für die erste Saison in der 3.Bundesliga für den SSC Halver recht trostlos aus.

 

1.Bottrop 12 Punkte

 

2.Bad Godesberg 12 P.

 

3.Bergisch Land 10P.

 

4.Castrop 6P.

 

5.Halver 0P.

 

Um den drohenden Abstieg zu verhindern müßte jetzt gepunktet werden, da auch noch das Heimspiel auf der Karlshöhe ansteht , haben die Halveraner die Hoffnung natürlich noch nicht aufgegeben.

 

Nicht viel besser sieht es für die Zweite Mannschaft des SSC Halver aus.

Sie belegte beim Heimspiel in der Minigolfhalle recht unglücklich nur den vorletzten Platz und konnte dafür nur 2 Punkte einfahren, hier waren die Erwartungen deutlich höher.

Am 2.Spieltag in Bochum gab es dann null Punkte weil nicht alle mit schweren Abt.1 Anlage zurecht kamen.

So sieht die Tabelle der Bezirksliga 2 nach den ersten 2 Spieltagen aus

 

1.Witten 13 Punkte

 

2.Herscheid 11 P.

 

3.Hardenberg-Pötter 11 P.

 

4.Felderbachtal 3 P.

 

5.Halver II 2 P

 

Auch hier geht es nur noch gegen den Abstieg, und alle werden versuchen das Ruder doch noch herum zu reissen.


Das Abenteuer Bundesliga beginnt für den SSC Halver

(KD)Am Kommenden Sonntag startet die 1. Mannschaft des SSC Halver in Bad Godesberg zum ersten Spieltag der 3. Bundesliga im Minigolf.

 

Die Aktiven haben schon viele Stunden Training absolviert sogar an einem Turnier haben sie zur Vorbereitung schon teilgenommen um zu sehen wo es noch was zu verbessern gibt , deshalb reist die Mannschaft auch schon am Freitag an um sich nochmal alles genau anzusehen und zu testen, zusammen mit den Mannschaften aus Bottrop, Bergisch-Land, Castrop und der Heimmannschaft aus Bad Godesberg geht es dann am Sonntag um die ersten Punkte in der 3. Bundesliga,

 

Für Halver starten:

 

Stephan Römer

Lars Bergmann

Christian Scheider

Waldemar Voos

Frank Exner

Thorsten Uhir

Frank Mitschke

Karin Exner

 

Live Ergebnisse gibt es hier

 Zu Hause werden alle Daumen gedrückt.


2.Mannschaft des SSC Halver verpatzt den Saisonstart,

(KD) Am Sonntag startete die Bezirksliga 2 in der Minigolfhalle in die Saison, allgemein zählte man die Heimmannschaft des SSC Halver zu den Favoriten, doch es kam anders, Sieger wurde der MSC Herscheid dann schlaggleich auf dem 2.Platz, Witten und Hardenberg und erst auf Platz 4 die Heimmannschaft vor dem Team aus Felderbachtal, es war schon eine Enttäuschung bei den Aktiven zu merken, denn zum 2. Platz fehlten nur 2 Schläge und auch der Abstand zum Sieger war nicht sehr groß, so muss man jetzt schon sagen , das Ziel Klassenerhalt wird erst mal im Vordergrund stehen, es wird nicht einfach, ist aber durchaus möglich.

 

1.MSC Herscheid 457 Schlag (5Spieler 4 Runden)

2. MGC „As“ Witten 466

2.BGS Hardenberg-Pötter 466

4. SSC Halver 467

5.MGC Felderbachtal 527

 

Für Halver spielten :

 

Stefan Scheider 90 Schlag

Werner Zeisler 92

Klaus Dunker 93

Jürgen Schröder 96

Theo Klein 100

Werner Steeger 104

Klaus Zeisler 105

Heike Dunker 106

Alle Ergebnisse gibt es hier.

 

Die Spieler der 2. Mannschaft haben jetzt erst mal Pause bevor es am 14. April weiter geht.


SSC Halver dominiert den Senioren-Cup 2019 in der Minigolfhalle

 

 

Die Senioren-Mannschaft des SSC Halver stellt einen neuen Rekord für die 4 Runden auf !!!

 

Am 5. Und 6. Januar fand in Halver in der Minigolfhalle zum 3. Mal der Seniorencup statt und dieses mal wollten es die Halveraner unbedingt wissen und die Siegesserie der Lüdenscheider durch brechen , was dann auch eindrucksvoll gelang, nicht nur das man deutlich vor Lüdenscheid sondern auch gleich noch einen neuen Rekord auf stellte.

Von Anfang an war Halver an der Spitze aber immer den Atem des Verfolgers aus Lüdenscheid im Nacken, erst in der 3. Runde konnte sich Halver absetzten und in der letzten Runde sogar den Vorsprung noch aus bauen, dem hatten die Lüdenscheider nichts mehr entgegen zusetzten und belegten vor Dormagen-Brechten den 2. Platz.

 In der Einzelwertung dominierten auch die Halveraner Spieler, gleich 2 Spieler blieben unter der 20er Schlaggrenze für eine Runde Stephan Römer hatte einen Schnitt von, 19,5 und Frank Exner von 19,75 .

 Bei den Senioren AK I (ab45 Jahre) siegte Stephan Römer mit 78 Schlag für die 4 Runden,

 ebenso erfolgreich Frank Exner bei den Senioren AK II (ab58 Jahre)

 

Mannschaften

SSC Halver (3Spieler 4 Runden) 244 Schlag

MC 62 Lüdenscheid 258

MGC Dormagen-Brechten 261

 

Senioren I ab 45 (Jahre)

Stephan Römer, SSC Halver, 78 Schlag,

 Andreas Grzeski, Kerpen 80

 Michael Neuland, Dormagen, 82

 

Senioren II ab 58 (Jahre)

Frank Exner, SSC Halver 79 Schlag

Volker Bogdahn, MC 62 Lüdenscheid 83

Max Koll, MC 62 Lüdenscheid,87

 

 Seniorinnen

 Karin Exner, SSC Halver, 96 Schlag

 Rotaud Kirstein, MSC Herscheid 105 Schlag

 

Das war ein gelungener und erfolgreicher Auftritt des SSC Halver zum Start in das neue Minigolfjahr 2019

Alle Ergebnisse findet Ihr hier....